07. Nov. 2018
Andreas Firnau
2 min Lesezeit

Intranet von heute – löst der Digital Workplace das klassische Intranet ab?

Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter zwingen ein Unternehmen sich in Zeiten der Digitalisierung neu auszurichten und bestehende Systeme und Prozesse zu überdenken. Arbeitnehmer fordern die Möglichkeit einer digitalen Austauschplattform und den schnellen und einfachen Zugriff auf vorhandenes Wissen. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf die Zukunft des Intranets? 

Der Begriff Digital Workplace wird derzeit häufig in Zeitschriften und auf Fachveranstaltungen diskutiert und immer mehr Unternehmen setzen sich mit dem Thema auseinander. Doch ist die Definitionen, was ein Digital Workplace genau ist, nicht ganz einfach, da es zahlreiche verschiedene Meinungen dazu gibt: 

  • Digital Workplace als der entscheidende Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt
  • Digital Workplace als ein neues Konstrukt, das innovatives und flexibles Arbeiten ermöglicht
  • Digital Workplace als die Zukunft des neuen Arbeitsplatzes
  • Digital Workplace als Austauschplattform für Mitarbeiter
  • Digital Workplace als Unterstützung in den wichtigsten internen Unternehmensprozessen

Früher wurden diese Aufgaben teilweise einem Intranet zugeschrieben. Wird das Intranet also jetzt vom Digital Workplace abgelöst oder wie passt es in dieses Konstrukt?

Teaser Blogartikel Digital Workplace

Der Digital Workplace wird als das „Königs“-Konzept verstanden, und damit als eine Weiterentwicklung des klassischen Intranets. Wo das klassische Intranet noch den Fokus rein auf das Informationsangebot legt, ergänzt der Digital Workplace dies und setzt auf Informations- und Prozessunterstützungsansätze. Austausch und Kollaboration wird ermöglicht sowie die Abwicklung der wichtigsten Prozesse. Auch der zentrale Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und Systeme in einer Oberfläche ermöglicht diese Weiterentwicklung.

Klar ist, ein Intranet wird und muss es entsprechend weiterhin geben. Denn ein Digital Workplace ersetzt kein Intranet, sondern ist nur das Schlagwort, um die moderne Form des Intranets zu beschreiben. Dieses moderne Intranet löst nach und nach das klassische, statische Intranet ab. Denn die Digitalisierung lässt sich mit einem statischen Konstrukt nicht meistern.

 

Aufgaben des modernen Intranets

Waren im statischen Intranet Kollaboration und Austausch kaum möglich, so entwickeln sich diese Punkte im modernen Intranet zu Schlüsselfaktoren. Es geht nicht mehr nur darum, Informationen bereitzustellen, sondern aktiv Mitarbeiter in ihren Prozessen zu unterstützen. Dazu zählt auch die Erreichbarkeit des Intranets - immer und überall und egal von welchem Gerät.


BG_LP_Whitepaper_Intranet-Digital-Workplace_1920x800px

 

Die drei Kernaufgaben des modernen Intranets sind:

  • Informationsbereitstellung: Es geht nicht mehr nur um die Präsentation von statischem Content. Vielmehr gilt es das Wissen durchsuchbar, personalisiert und mobil erreichbar zur Verfügung zu stellen. Das Kommentieren und die weltweite Verbreitung werden zum Kinderspiel. Informationen finden sich in Bereichen, wie dem schwarzen Brett, Projekt- oder Teamräumen ebenso wie in Newsbeiträgen und eigenen Abonnements.
  • Prozessunterstützung: Bei der Prozessunterstützung spielt die dynamische Flexibilität eine wichtige Rolle. Durch die Integration bestehender Systeme und aller wichtigen Kanäle, erfüllt ein modernes Intranet diese Aufgabe. So können HR-Prozesse im Portal angestoßen und Material im Shop bestellt werden oder der internationale Austausch und die Zusammenarbeit in sogenannten Projekträumen vereinfacht werden.
  • Förderung von Kollaboration und Innovation: Ein eigenes Profil und Berechtigungen zum Pflegen gewisser Inhalte geben dem modernen Intranet eine persönliche Note und den Charakter eines sozialen Netzwerks. Teamräume, die sich individuell, ohne Einbindung der IT gestalten lassen, fördern die Kollaboration der Mitarbeiter. Innovationsräume werden in dafür vorgesehenen Funktionen geschaffen und dienen zum Sammeln von Ideen und Anregungen.

 

Zukunft des modernen Intranets

BG_LP_Flyer_Digital-Workplace_1920x800px

Wissen und Innovation sind heutzutage Schlüsselfaktoren für den Unternehmenserfolg: Schneller Zugriff auf relevante Informationen beschleunigen die Arbeit, erhöhen die Innovationskraft und ermöglichen so eine schnellere Time-to-Market. Durch die neuen Aufgaben und Funktionen ermöglicht das ein modernes Intranet. Somit wird klar, das Intranet wird es auch in Zukunft geben. Dennoch darf nicht an statischen Formen festgehalten werden, sondern muss das Intranet auf das Level eines Digital Workplace gehoben werden. Das Intranet der Zukunft ermöglicht flexibel und einfach die Informationsbereitstellung und die Kollaboration der Mitarbeiter. Der Funktionsumfang steigt an, ebenso der Nutzen, der sich daraus ergibt.

Sie wollen mehr über die Weiterentwicklung vom statischen Intranet zum Digital Workplace erfahren? Das kostenlose unymira Whitepaper zeigt auf, wie Sie auch in Zukunft Mitarbeiter zeitgemäß und einfach mit relevanten Informationen versorgen, welche Aufgaben das moderne Intranet übernimmt und welche Schlüsselfaktoren dafür entscheidend sind.

 

Whitepaper kostenlos herunterladen

Es gibt noch keine Kommentare.